Vor der Frage einen Ledersessel oder Stoffsessel bzw. -Sofa zu kaufen stand ich auch schon. In diesem Beitrag gehe ich der Frage nach, was besser ist, Polstermöbel mit Lederbezug oder Stoffbezug: Beide Polster-Bezüge haben ihre spezifischen Vorteile und Nachteile, die ich hier aufzeige.
 
Ledersessel oder Stoffsessel - was ist besser?
 

Die Vorteile des Ledersessel gegenüber dem Stoffsessel

Ein Ledersessel bedarf zwar der üblichen Lederpflege. In der Regel genügen 2 Polituren im Jahr. Im Grunde ist ein Lederbezug im alltäglichen Gebrauch recht pflegeleicht.

Wichtig: Wir sprechen hier von pflegeleichtem, behandeltem Glattleder und nicht von Wildleder.

Ledersessel aus glattem echtleder lassen sich leicht abwischen

Wenn ein Kind oder der Besuch ein Getränk auf dem Ledersessel verschüttet, dann kann man es schnell und einfach mit einem nassen Lappen abwischen. Je nach dem wie gut die Lederoberfläche behandelt wurde und wie alt der Ledersessel ist, zieht von der Flüssigkeit so gut wie nichts ein. Das selbe gilt natürlich auch für Ketchup mit Pommes und allen anderen Essensstückchen. Ledersessel und Kunstledersessel sind im Gegensatz zu Stoffsessel in diesen Fällen leichter zu reinigen.

Leder bekommt nur Wasserflecke, wenn es wenig- bis fast unbehandelt ist. Das kann zwar auch aus Kostenersparnisgründen sein, es kann aber auch vom hochwertigen Sesseldesign so vorgegeben sein. Bei gefärbtem Leder sieht man die Lederstruktur einfach besser, wenn die darüber liegende Schutzschicht nicht so dick aufgetragen wurde. Siehe hierzu den Beitrag über Anilinleder. Gerade bei hochwertigem und teurem Leder möchte man die Struktur des Echtleders sehen, insbesondere wenn hochwertiges & seltenes Leder verarbeitet wurde. Teuer und heill (weiß) ist dann leider auch oft empfindlicher. Aber eine regelmäßige Bearbeitung mit einer Lederpolitur hilft sehr, die Fleckenbildung zu vermeiden.

Für alle Hunde- und Katzenliebhaber ist es besser einen Ledersessel zu haben:

Ob Katzen den Ledersessel oder den Stoffsessel häufiger mit dem Kratzbaum verwechseln, darüber gibt es keine gesicherte Daten. Es hält sich die Waage und kann immer mal vorkommen. Der Punkt ist also nicht relevant.

Was allerdings die Reinigung der Ledersessel von Katzen, und Hundehaaren angeht ist es von Belang ob Sie sich einen Ledersessel oder einen Stoffsessel kaufen. Bei einem Ledersessel lassen sich die Tierhaare, das Sommerfell, Winterfell etc. einfach absaugen oder abwischen. Bei einem Stoffsessel, je nach Stoffbezug kann das ein schwieriges bis unmögliches Unterfangen sein.

Hinweis: Wenn ein guter Bekannter oder Verwandter einen Katzenhaare-Allergie hat und häufig zu Besuch zu ihnen kommt, dann wird er es ihnen Danken, wenn sie zumindest einen Ledersessel für ihn bereithalten. Das ist so.

Vorteile des Stoffsessels gegenüber dem Ledersessel

Sind Ledersessel kalt und Stoffsessel warm?

Während Leder auf der nackten Haut oft im ersten Moment als kalt empfunden wird, so fühlt man den Stoffsessel gleich als richtig temperiert. Das ist ein Aspekt der „Sorfort-Gemütlichkeit“. Der Sitzkomfort ist dann eine Frage der sehr individuellen sensitiven Wahrnehmung.

Dieses kurzzeitige Empfinden kann ich im Winter durchaus bestätigen, auf der anderen Seite hat man im Winter auch in der Wohnung dennoch eher langärmelige Kleidung an, also so tragisch fand ich es nicht. Aber festzuhalten bleibt, dass Textilbezüge in dieser Hinsicht sofort die richtige Temperatur haben.

Es hat beispielsweise seinen Grund, dass die sehr gemütlichen XXL-Ohrensessel (Top 10 Megasessel) mit Stoff bezogen sind. Der Sessel soll extra kuschelig und gemütlich wirken. Das passt Stoff besser als Leder.

Behauptung: In Ledersesseln schwitzt man mehr als in Stoffsesseln

Hier reden wir eher von einem Problem im Sommer und auch hier ist es auch eine Frage der Kleidung. Ja, im Sommer schwitzt man mehr und das Stoffsofa saugt den Schweiß gleich auf, sofern es sich nicht um billigste Polyesterbezüge handelt. (Der Mensch verliert pro Nacht, bei ruhigem Schlaf etwa 1/2 Liter Wasser. Ein bisschen Schwitzen ist also ganz normal.)

Wir haben ob schon festgestellt, dass auf der Ledercouch verschüttete Feuchtigkeit gut abgewischt werden kann, weil sie eben nicht ins Leder einzieht. Dieser Vorteil ist dann im Punkt des Schwitzens ein Nachteil. Aber es ist dennoch nicht so, dass man auf einem Plastiksessel sitzt. Der Vorteil wiederum ist, daß man an heißen Tagen den Schweiß vom Ledersessel wischen kann, beim Stoffsessel zieht er ein. Eine Frage der ganz persönlichen Hygienevorstellungen, hier gibt es keine Wertung.

Das heißt umgekehrt, dass ein Stoffsessel, der mit einem extrem Wasser- und Schmutzabweisenden Polsterbezug bezogen ist, eher ein „Schwitzproblem“ im Sommer hat. Bei reiner und normal behandelter Baumwolle gibt es mit dem Schwitzen kein Problem.

Ledersessel werden in praller Sonne heiß

Ja, sicher wenn der Sessel im Hause, den ganzen Tag in der prallen Sonnen steht, dann ist der Stoffsessel viel angenehmer als der Ledersessel. Man kennt das Problem von Leder-Autositzbezügen. Die werden im Sommer knallheiß, dass es in Shorts schon weh tut. Die Frage ist aber, ob beispielsweise ihr Dreh-Ohrensessel aus Echtleder oder das Sofa wirklich so ungünstig im Wohnzimmer steht?

was ist haltbarer – Ledersessel oder Stoffsessel?

Das ist eine Frage der Qualität. Die meisten antiquarischen Sessel mit tollen barocken Sesselbezügen aus Stoff wurden schon mehr als einmal neu bezogen. Alte Ledersessel mit dem Erstbezug findet man aber häufiger mal. In der Regel ist Leder beständiger, es kommt natürlich aber auch hier auf die Nutzung und die Ausgangsqualität des Leders an.

Sehr preiswerte Ledersessel aus heutiger Produktion haben oft sehr dünnes Leder, das hält dann nicht viel länger als ein Stoffmöbel in der preiswerteren Stufe. Bei hochwertigen Ohrensesseln aus Leder & anderen Leder-Sitzmöbeln sieht es wieder anders aus.

Das Flicken & Reparieren von Stoffsesseln vs Ledersesseln

Man kann einen Ledersessel, der irgendwie einen Schnitt abbekommen hat mit einer Naht flicken. Die hält dann auch so lange wie es das umgebende Leder zulässt, und das kann noch sehr lang sein. Aber: man sieht die Naht, je nach Garn und Nähtechnik. Wobei man hier einiges mit Flüssigleder kachieren kann.

Stoffbezüge kann man aber je nach Gewebebindung, Musterung und Farbe fast unsichtbar zusammenflicken, wenn man weiß was man tut. Ab wann ein komplettes Aufpolstern (hier sehen sie wie viel Arbeit das Neu-Beziehen eines Sessels ist) Sinn macht müssen sie selbst entscheiden. Am unauffälligsten zu flicken sind wilde Muster und Patchworksessel.

Fazit, was ist besser: Ein Ledersessel oder ein Stoffsessel?

Ich habe schon beides besessen, ob Ledersofa oder Stoffsofa bzw. -Sessel und mich auch vor dem Kauf mit dem Thema beschäftigt. Im Sommer fand ich die Kühle des Ledersofas (-Sessels) als sehr angenehm, im Winter war es kurz mal etwas frisch, war aber bald wieder bestens. Wenn einen die Temperatur im Winter und dünner Kleidung stört, darf man durchaus auch mal eine Decke drunter legen. Vielleicht ist es aber auch in der Wohnung nicht warm genug. In Clubs und Bistros fand ich die Ledersessel merkt man nichts von einer Kühle. Mich hat es nur ganz selten gestört.

Was die Flecken angeht: Mit Kleinkindern halte ich schicke unifarbene Baumwoll-Stoff-Bezüge, bei aller Gemütlichkeit für nicht die beste Lösung. Übringens, hochwertige schneeweiße Ledersessel auch nicht. Die Flecken kommen schnell und bleiben, wenn man es nicht gleich merkt und gut reinigt. Da wäre ein Stoffsofa mit einem gemusterten Stoff oder einem Melangegarn (wenn z.B. weisse und blaue Fasern gemischt sind) eine sinnvolle Wahl. Ich finde in diesem Punkt einen braunen, robusten Ledersessel optimal.

Je nach Lebenssituation ist beides gut. Es gibt bei Leder und beim Stoffbezug Vor- und Nachteile. Am Ende ist eine Frage, was man lieber haben möchte. Wer aber noch nie einen Ledersessel hatte, sollte die Erfahrung mal machen. Das macht schon Spaß. Wenn es allerdings hauptsächlich um die Gemütlichkeit und Weichheit geht, dann ist ein Stoffsessel zu empfehlen.

Hier finden sie eine gute Auswahl an Echtleder-Sesseln Ohrensessel

Und hier eine gute Auswahl an pflegeleichten günstigen Vintage Leder und Kustledersesseln