Wie richte ich im Wohnzimmer eine gemütliche moderne Relaxzone ein?

Ein Wohnzimmer zum Relaxen mit einer sehr modernen Einrichtung. Also tiefe Entspannung nach einem harten Arbeitstag, aber ohne sich wie in einer Wellness-Oase auf Bali zu fühlen.

 

  • Kern der Entspannung ist der Kauf einer modernen Relaxliege in weiss & mit einem Chrom-Sockel-Fuss oder zwei kurzen Metallfüßen. Relaxen im Wohnzimmer mit Stil.
  • Gute Entspannung braucht auch das Passende Licht. Die (Bogenlampe) Stehlampe mit Fernbedienung: so läßt sich von der Relaxliege aus die Lichtfarbe und die Lichtstärke steuern. Wegdösen oder schneller wach werden. Sie bestimmen selbst.
  • Ein weißer Beistelltisch mit Fach für die entspannenden Zeitschriften – am besten auch in weiß. Damit nichts ablenkt.
  • Ein weicher Hochflor Teppich sorgt schau bei Zulaufen auf die Relaxliege für ein wohliges Gefühl. In Grün setzt der Teppich ein Akzent und grün ist durchaus eine Gesundheits- und Entspannungsfarbe.
  • Die Wand oder Tapete würde ich auf jeden Fall Hell gestalten. Eine Vliestapete, die Holzlatten oder ein weisses Schiffsdeck mit Holzplanken darstellt beruhigt, ist aber nicht langweilig.
  • Ein top modernes & weißes Highboard bietet die Möglichkeit die Lieblingsbücher reinzustellen und oben drauf noch ein paar weiche Lichtquellen zu stellen.

So kann man also sein Wohnzimmer wirklich in einen modernen Relaxraum verwandeln ohne den Charakter eines Wohnraumes zu verlieren. Das Sofa kann dennoch an Ort und Stelle bleiben – Alles bestens. Weiße Möbel vertragen sich mit fast allen anderen Farben.

Diese Relax-Möbel kannst du dir anschauen und online kaufen: (drauf klicken & ähnliche Produkte werden angezeigt)

Letzte Aktualisierung am 18.08.2017 / *=Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 17.08.2017 / *=Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weiße Relaxliege, Ferbedienbares Licht und Hochfolrteppich: Wohnzimmer zum Entspannen

 

Zu jeder Wohnzimmeridee gibt es ein paar Kernelemente, die als die Zutaten der Einrichtung essentiell sind: Wenn die Sitzgelegenheit nur schön oder funktional, aber eben ungemütlich ist – dann wird es niemals zum Relaxing kommen.

Die Relaxliege macht wieder fit

Eine ergonomische Relaxliege oder ein sehr bequemer moderner Schaukelstuhl sind solche Möbel, die es erlauben neue Kraft zu schöpfen.

Teppich, Boden und Wand müssen stimmig sein. Also keine kunterbunte Aufregung. Absichtliches Wandgraffitti ist hier fehl am Platz.

Ferngesteuerte und bunte Stehlampe

Ein sinnvoller Luxus ist, wenn man das Licht von der Entspannungsliege aus steuern kann. Wenn man sich zum eindösen hinsetzt (-legt), dann wird einem schnell die Musik zu laut oder das Licht zu hell. Nachdunkel möchte man es auch nicht haben. Die Umgebungs-Helligkeit soll nur gedimmt werden – und zwar genau so, wie man es für die optimale Entspannungssituation braucht.

Der positive Nebeneffekt von Steuerbaren Stehlampen ist, dass man auch das Wachwerden beschleunigen kann. Das Licht einfach intensiver machen, oder vielleicht von dem sanften ruhigen Gelblicht zum harten blauen Licht wechseln.

Der extremweiche Teppich

Zu guter Letzt ist der Hochflorteppich ein wesentlicher Punkt im Relaxprogramm. Es ist das Letzte und das Erste was man berührt, bevor (& nachdem) man auf der Relaxliege entspannt. Es ist die Einstimmung und zum Wach werden gehört doch auch die Vorfreude gleich auf etwas nagenehmes zu treten. Ein kalter Stein- Fliesenboden verleitet nicht gerade zum Aufstehen.